Einführung zum I Ging

Was das I Ging ist und die Befragung als Orakel.

Das I Ging ist eine Sammlung von praktischer Weisheit, die für jede denkbare Situation gilt. Es stammt aus dem alten China und ist der älteste klassische chinesische Text. "I Ging" bedeutet "Klassiker der Wandlungen" oder "Buch der Wandlungen". (Obwohl in der Regel die Schreibweise "I Ging" oder "I Ching" verwendet wird, ist die offizielle zeitgenössische Schreibweise "Yijing".)

HexagrammEs gibt 64 verschiedene Arten von Situationen im I Ging. Jede ist durch ein Hexagramm gekennzeichnet, das aus 6 Linien besteht, von denen jedes durchgezogen oder gebrochen sein kann.

Um sich vom I Ging über die aktuelle Situation beraten zu lassen, kann man ihn als Orakel befragen. Um zu entscheiden, welches Hexagramm mit dieser Situation in Verbindung steht, wird ein "willkürliches" Hexagramm durch Werfen von Münzen (oder Schafgarben­stängeln, die traditionell verwendet wurden) erhalten. Das "zufällige" Hexagramm soll gar nicht so willkürlich sein, sondern der Situation entsprechend.

Es scheint keine wissenschaftliche Theorie zu geben, die erklärt, wie dies geschehen kann (obwohl einige Leute meinen, dass die Quantenmechanik eine mögliche Erklärung liefert). Jedenfalls zeigt die Erfahrung, dass es in der Praxis funktioniert. Der Psychologe C.G. Jung, der das I Ging studierte, nannte dieses Zusammentreffen scheinbar unverbundener Ereignisse "Synchronizität".

Hexagramme und Linien

Hexagramme sind Sätze von 6 Linien, die gebrochen _ _ sein können, oder durchgezogen ___. Die gebrochene Linien sind "Yin,", die durchgezogene Linien "Yang". Etwas ist Yin, wenn es weiblich oder dunkel, irdisch, passiv usw. ist, und Yang, wenn es männlich oder hell, himmlisch, aktiv usw. ist.

Die 64 Hexagramme sind durch ihre universelle Nummer gekennzeichnet. Alle Übersetzungen und Kommentare zum I Ging verwenden die gleichen Nummern. Sie haben auch einen Namen, der unterschiedlich sein kann.

Das I Ging befragen

Traditionell wurde das I Ging durch das Werfen von 50 Schafgarben­stängeln konsultiert, aber normalerweise wird ein Satz von 3 Münzen verwendet. Die Münzen werden 6 mal geworfen, wobei eine Frage im Gedächtnis behalten wird. Es ist auch möglich, dass das I Ging den aktuellen Zustand kommentiert, ohne dass man eine Frage im Gedächtnis behält. (Jedenfalls wird das I Ging letztendlich nur deine aktuelle Situation kommentieren; es wird nicht wirklich die Zukunft vorhersagen.)

Nummerierung der Linien, beginnend am unteren Ende des HexagrammsDas Hexagramm ist von unten nach oben aufgebaut, also ist die 1. Linie die untere Linie, die 6. Linie die obere Linie.

Um die Linien der geworfenen Münzen zu berechnen, werden Kopf und Zahl Werte zugewiesen. Die Zahlen haben einen Wert von 2, Köpfe einen Wert von 3, wobei die Nennwerte der 3 Münzen addiert werden, um die Summe zu ergeben, die die Linie bestimmt. Es gibt 4 Möglichkeiten:

Münzen Summe Linie wandelt
0 Kopf + 3 Zahl 6 yin _ _ wandelt
1 Kopf + 2 Zahl 7 yang ___  
2 Kopf + 1 Zahl 8 yin _ _  
3 Kopf + 0 Zahl 9 yang ___ wandelt

Gerade Summen (6 oder 8) bilden eine Yin-Linie, ungerade Summen (7 oder 9) eine Yang-Linie.

Würfe mit nur Zahl oder Kopf gelten als wandelnde Linien. Eine sich wandelnde Linie ist eine Linie, die sich wandelt von Yin zu Yang, oder umgekehrt. Das Hexagramm, das gebildet wird durch die Wandlungen, ist das Ergebnis­hexagramm.

Dies ist, wie die Konsultation zu interpretieren:

Keine wandelnde Linien
Betrachte der Hexagrammtext (das "Urteil") des Hexagramms.
1 wandelnde Linie
Betrachte der Linientext der wandelnden Linie.
2 oder 3 wandelnde Linien
Betrachte die Linientexte und auch der Hexagrammtext (das "Urteil") des Ergebnishexagramms.
4, 5 oder 6 wandelnde Linien
Betrachte die Hexagrammtexte (die "Urteile") des Basis- und Ergebnishexagramms.
(Man könnte sich auch die Linientexte ansehen, aber die werden sich oft widersprechen und könnten nicht richtig eindeutig mit der Situation in Verbindung gebracht werden.)
Für Hexagramm 1 oder 2, wenn alle Linien wandeln
Betrachte der spezielle Text für diese Situation.

Befragung auf dieser Website

Um das I Ging auf dieser Website zu befragen, gibt es zwei Möglichkeiten mit Münzen: werfe deine eigene Münzen oder werfe virtuelle Münzen online. Man kriegt die entsprechenden Hexagramm-Linientexte nach den erwähnten Regeln zu sehen.

Indem man die Hexagramme selbst berechnet hat, kann man den entsprechenden I Ging-Text nachschlagen. Gebe die Yin- und Yang-Linien ein, und ob die sich wandeln, oder gebe die Hexagramm­nummern direkt ein.

Der Text

Der I Ging-Text auf dieser Website ist aus dem Altchinesischen übersetzt und erläutert von Ewald Berkers ©.