Eclectic Energies

Einleitung zu den Chakren

Was Chakren sind, und ihre psychologischen Eigenschaften.

Chakren sind Energiezentren, die auf der Mittel­linie des Körpers liegen. Es gibt sieben von ihnen, und sie regeln unsere psychologischen Eigen­schaften. Die Chakren, die im unteren Teil unseres Körpers liegen, sind unsere instinktive Seite, und die im oberen Teil unsere mentale Seite.

Chakren auf der Mittellinie des Körpers Chakren können in unter­schied­lichem Ausmaß aktiviert sein. Wenn sie "geöffnet" sind, gelten sie als auf normale Weise aktiv.

Im Idealfall würden alle Chakren zu unserem Sein bei­tragen. Unsere Instinkte würden zusammen­arbeiten mit unseren Gefühlen und unserem Denken. Jedoch ist dieses gewöhn­lich nicht der Fall. Einige Chakren sind nicht genug geöffnet (sind unter-aktiv), und um zu kompen­sieren sind andere Chakren über-aktiv. Der ideale Zustand ist, wenn die Chakren aus­ge­glichen sind. Mache den Chakra-Test um heraus­zu­finden, wie der Zustand deiner Chakren ist.

Es gibt allerlei Techniken um die Chakren auszu­gleichen. Meistens werden Techniken zum Öffnen der Chakren verwendet. Es ist nicht sinnvoll zu versuchen, über-aktive Chakren weniger aktiv zu machen, da sie für andere Chakren kompensieren. Um einen Aus­gleich wieder herzu­stellen würden sie im Nu wieder über-aktiv sein. Um das Kompensieren zu stoppen, müssen die Chakren geöffnet werden, für die kompensiert wird. Siehe die Techniken um Chakren zu öffnen.


. 1 - Wurzel-Chakra

Beim Wurzel-Chakra geht es um das körper­liche Dasein und sich heimisch fühlen in Situa­tionen. Wenn es geöffnet ist, fühlst du dich geerdet, stabil und sicher. Du miß­traust Menschen nicht unnötig. Du fühlst dich im Hier und Jetzt, und ver­bunden mit deinem Körper. Du hast das Gefühl, genügend Raum zu haben.

Wenn du dazu neigst, ängst­lich oder nervös zu sein, ist dein Wurzel-Chakra vermut­lich unter-aktiv. Du fühlst dich schnell unwillkommen.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, bist du möglich sehr materialistisch und gierig. Du bist wahr­scheinlich damit besessen, dich sicher zu fühlen, und sträubst dich gegen Veränderungen.


. 2 - Sakral-Chakra

Beim Sakral-Chakra geht es um Gefühl und Sexualität. Wenn es geöffnet ist, fließen deine Gefühle frei, und werden aus­gedrückt ohne dass du über-emotional bist. Du bist offen für Intimität und du kannst passioniert und lebhaft sein. Du hast kein Problem, mit deiner Sexualität um zu gehen.

Wenn du dazu neigst, steif und unemotional zu sein, oder ein "Poker­gesicht" zu haben, ist das Sakral-Chakra unter-aktiv. Du bist nicht sehr offen zu Leuten.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, neigst du dazu, immer emotional zu sein. Du fühlst dich Leuten gege­nüber emotional sehr verbunden und kannst sehr sexuell sein.


. 3 - Nabel-Chakra

Beim Nabel-Chakra geht es um das Durch­setzungs­vermögen in einer Gruppe. Wenn es geöffnet ist, fühlst du dich Herr der Lage und hast aus­reichende Selbstschätzung.

Wenn das Nabel-Chakra unter-aktiv ist, neigst du dazu, passiv und unent­schlossen zu sein. Du bist wahr­schein­lich schüchtern und bekommst nicht, was du wünschst.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, bist du eher dominant und wahr­scheinlich sogar aggressiv.


. 4 - Herz-Chakra

Beim Herz-Chakra geht es um Liebe, Freundl­ichkeit und Zuneigung. Wenn es geöffnet ist, bist du mit­fühlend und freundlich, und arbeitest an harmonischen Beziehungen.

Wenn dein Herz-Chakra unter-aktiv ist, bist du kalt und distanziert.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, erstickst du Leute mit deiner Liebe und deine Liebe hat wahr­schein­lich egoistische Gründe.


. 5 - Hals-Chakra

Beim Hals-Chakra geht es um Selbst­ausdruck und Sprechen. Wenn es geöffnet ist, hast du keine Probleme, dich auszu­drücken, was du vielleicht auf künst­lerische Weise tust.

Wenn dieses Chakra unter-aktiv ist, neigst du dazu, nicht viel zu sprechen, und du bist wahr­schein­lich intro­vertiert und scheu. Nicht die Wahrheit auszu­sprechen kann dieses Chakra blockieren.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, neigst du dazu, zuviel zu sprechen, gewöhn­lich um Leute zu dominieren und auf Abstand zu halten. Du bist ein schlechter Zuhörer wenn dies der Fall ist.


. 6 - Dritte Auge-Chakra

Beim Dritten Auge-Chakra geht es um Erkenntnis und Visualisierung. Wenn es geöffnet ist, hast du eine gute Intuition. Du neigst eventuell dazu, zu phantasieren.

Wenn es unter-aktiv ist, bist du nicht sehr gut darin, selbständig zu Denken, und neigst eventuell dazu, dich auf Autoritäten zu verlassen. Du kannst unbeug­sam sein in deinem Denken, und dich zuviel auf Über­zeugungen verlassen. Du könntest sogar leicht zu verwirren sein.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, könntest du zuviel in einer Phantasie­welt leben. In Extrem­fällen sind Halluzinationen möglich.


. 7 - Kronen-Chakra

Beim Kronen-Chakra geht es um Weisheit und Eins-Sein mit der Welt. Wenn dieses Chakra geöffnet ist, bist du unvorein­genommen und der Welt und deines Selbst völlig bewußt.

Wenn es unter-aktiv ist, ist dir die Spiritualität nicht sehr bewusst. Du bist wahr­schein­lich recht unbeug­sam in deinem Denken.

Wenn dieses Chakra über-aktiv ist, intellektualisierst du Dinge wahr­schein­lich zuviel. Du bist eventuell süchtig nach Spirituellem und vernach­lässigst viel­leicht deine körperlichen Bedürfnisse.




Du könntest auch an diesen Büchern über die Chakren bei Amazon.com interessiert sein

Das Chakra- Handbuch, von Shalila Sharamon & Bodo J. Baginski
Vom grundlegenden Verständnis zur praktischen Anwendung

Chakras und Mantras, von Hagen Heimann & Dietmar Krämer
Chakra-Heilung durch die Kraft der Urklänge, (inkl. Mantra-CD)

Chakras - Tore zur Seele, von Brenda Davies