Eclectic Energies

Enneagramm-Typ 9 - Der Friedliebende

Frieden und Harmonie aufrecht erhalten

Der Fried­liebende
9.

Menschen dieses Persön­lich­keits­typs haben ein starkes Bedürf­nis nach Frieden und Harmonie. Sie ver­suchen um jeden Preis, den Konflikt zu vermei­den, sei es ein innerer oder ein zwischen­mensch­licher. Das Leben enthält buch­stäb­lich an jeder Stelle Konflikt­poten­tial - der Wunsch der Neunen, ihn grund­sätz­lich zu vermeiden, führt zu einer Art des Rück­zugs vom Leben. Tatsäch­lich sind viele Neunen intro­vertiert. Andere führen ein aktiveres soziales Leben, bleiben jedoch immer bis zu einem gewis­sen Grade "draußen" oder lassen sich nicht voll ein, als wollten sie sich vor der Bedrohung ihres Seelen­friedens schützen. Die meisten Neunen sind ziem­lich gelassen; sie haben sich in einer Strategie des "Mit-dem-Strom-Schwimmens" ein­gerichtet. Sie sind im All­gemeinen verläss­liche, robuste, bescheidene, tolerante und liebens­werte Menschen.

Neunen neigen zu einer optimis­tischen Haltung dem Leben gege­nüber; sie sind meistens vertrauens­selige Menschen, die im Anderen das Beste sehen. Oft haben sie einen tief sitzenden Glauben, dass sich die Dinge irgend­wie richten werden. Sie haben den Wunsch, dazuzu­gehören, zu beidem: zu anderen und zur Welt im Ganzen. Sie fühlen sich meist in der Natur zu Hause und sind im All­gemeinen warm­herzige und achtsame Eltern.

Die Unfähigkeit der Neun, Konflikte zu er­tragen, wandelt sich manch­mal in eine generelle konser­vative Tendenz gegenüber Veränderungen. Wandel kann unan­genehme Gefühle hervor­rufen und den Wunsch der Neun nach Bequem­lichkeit jäh unterbrechen. Weniger mental gesunde Neunen scheinen unfähig, sich selbst zum Handeln zu motivieren und wirkliche Verän­derung hervor­zu­bringen. Wenn der Wandel jedoch kommt, wie er es für gewöhn­lich tut, entdecken Neunen, dass sie sehr wohl in der Lage sind, sich an­zupassen. Sie sind eigent­lich belast­barer, als sie sich selbst ein­schätzen. Tatsächlich neigen Neunen nicht dazu, sich viel zuzu­trauen und ihre bescheidene Art scheint andere oft dazu ein­zu­laden, die Bedeutung ihres Beitrags zu über­sehen oder ihn für selbst­verständ­lich zu halten. Das kann einen unter­gründigen Ärger verur­sachen, der sich in der Seele der Neun aufstaut und der im Bewußt­sein in gelegent­lichen Zornes­ausbrüchen die sich schnell legen ausbrechen kann. Aber viel häufiger zeigt er sich in einer aggres­siven Verzögerungs­taktik. Übersehen zu werden, ist oftmals eine Quelle tiefer Traurig­keit bei Neunen, eine Traurig­keit, die sie kaum jemals beim Namen nennen.

Neunen ordnen sich oft falsch ein, weil sie ein ziemlich diffuses Gefühl ihrer eigenen Identität haben. Das wird noch verstärkt durch den Umstand, dass sich Neunen häufig mit denen, die sie lieben, verschmel­zen und über einen Prozess der Identifi­zierung Eigen­schaften der Menschen über­nehmen, die ihnen am nächsten stehen. Weibliche Neunen halten sich häufig für Zweien, besonders dann, wenn sie Mütter von kleinen Kindern sind. Neunen sind jedoch bescheiden, wogegen sich Zweien ihres Wertes durchaus bewusst sind. Neunen halten sich auch für Vieren, aber Neunen neigen dazu, negative Emotionen zu vermeiden, während Vieren sie häufig verschlim­mern. Intellektuelle Neunen, insbe­sondere männ­liche, halten sich häufig für eine Fünf, aber Fünfen sind intellektuell streitbar, während Neunen auf Ausgleich bedacht und Konflikt vermeidend sind.


Typ 1 | Typ 2 | Typ 3 | Typ 4 | Typ 5 |
Typ 6 | Typ 7 | Typ 8 | Typ 9




Du könntest auch an diesen Büchern über das Enneagramm bei Amazon.com interessiert sein

Die Weisheit des Enneagramms, von Don Richard Riso & Russ Hudson
Entdecken Sie Ihren inneren Reichtum

Das Enneagramm, von Helen Palmer
Sich selbst und andere verstehen lernen

Neun Porträts der Seele, von Sandra Maitri
Die spirituelle Dimension des Enneagramms

Das Enneagramm, von Wilfried Reifarth
Idee - Dynamik - Dimensionen. Ein Lernbuch